Aktuelle Infos zum laufenden Schulbetrieb


 
 
Letzte Aktualisierung: 10.04.2021 21:30Uhr

Unterricht ab 12. April 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Ausbilderinnen und Ausbilder, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

wie uns soeben von der Regierung von Oberbayern mitgeteilt wurde, wird nun auch im Landkreis Weilheim-Schongau der Inzidenzwert vom Freitag für den Schulbetrieb zugrunde gelegt und nicht der am Donnerstag vom Landratsamt festgelegte Wert. Da die 7-Tage-Inzidenz bei über 100 pro 100.000 Einwohner liegt, werden ab 12. April nur die Abschlussklassen im Wechselunterricht an der Staatlichen Berufsschule Weilheim beschult. Als Abschlussklassen gelten Klassen, in welchen Schülerinnen und Schüler bis zum 31. Juli 2021 Abschlüsse (einschließlich Kammerprüfungen) erwerben. Für alle anderen Klassen wird wieder Distanzunterricht stattfinden.

Folgende Klassen werden im Präsenzunterricht beschult:

Alle BGJs:  

BVJ/k,

BZ10A,

BZ10B,

BZ10C,

HO10A,

HO10B,

LW10

Klassen, die bis zum 31. Juli 2021 einen Abschluss erwerben:

BIK11

BA12

HO12A,

HO12b

LW12

ML12

Der Präsenzunterricht findet unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern statt.

Aufgrund des geltenden Mindestabstands bleibt die Größe der Gruppen weiterhin reduziert, wodurch sich wieder eine Mischung aus Präsenz- und Distanzunterricht ergibt. Alle SchülerInnen erhalten von den Klassenleitern nähere Informationen.

Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz den Wert von 100 wieder unterschreiten oder die örtliche Kreisverwaltungsbehörde anderslautende Anordnungen erlassen, werden Sie hier und vom Klassenleiter über Änderungen informiert. Bitte beobachten Sie daher auch selbst die aktuellen Zahlen.

 

Allgemeine Regelungen

Des Weiteren hat der Bayerische Ministerrat in seiner Sitzung am 07.04.2021 beschlossen, Schnelltests für alle Schülerinnen und Schüler vorzuschreiben. Ein negativer Testnachweis ist nun für die Schülerinnen und Schüler inzidenzunabhängig Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht bzw. Wechselunterricht.
Nachzuweisen ist das negative Testergebnis mit folgenden Möglichkeiten:

·         Schülerinnen und Schüler können das Testergebnis eines auf eigene Veranlassung bei einem von medizinisch geschultem Personal außerhalb der Schule durchgeführten PCR-Tests oder POC-Antigen-Schnelltests in der Schule vorlegen.
Ein negatives Testergebnis darf zum Unterrichtsbeginn am jeweiligen Schultag nicht älter als 48 Stunden (bei einer 7-Tage-Inzidenz von unter 100) bzw. 24 Stunden (bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100) sein. Ein negatives Testergebnis gilt daher:
-          bei einer 7-Tage-Inzidenz über 100: am Tag der Testung und am darauf folgenden Tag
           (Beispiel: Testung am Montag; Testergebnis gilt Mo, Di).
-          bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100: am Tag der Testung und an den beiden darauf folgenden Tagen
           (Beispiel: Testung am Montag; Testergebnis gilt Mo, Di, Mi)

·         Schülerinnen und Schüler können an der Schule unter Aufsicht im Klassenzimmer Selbsttests durchführen.

·         Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht als Nachweis eines negativen Testergebnisses nicht aus.

Der bereits bekannte Rahmenhygieneplan fordert weiterhin:

  • Regelmäßiges Händewaschen
  • Abstand von 1,5 m einhalten
  • regelmäßiges Lüften
  • kein Schulbesuch bei Krankheitssymptomen
  • Tragen einer Maske auf dem gesamten Schulgelände einschließlich der Unterrichtsräume (Schülerinnen und Schüler können wie bisher Alltagsmasken nutzen, das Gesundheitsministerium empfiehlt aber das Tragen einer OP-Maske. Das Tragen einer FFP2-Maske erfolgt freiwillig)

Der Verzehr von Speisen und Getränken ist im Gebäude nicht erlaubt!

Schülerinnen und Schüler (beziehungsweise deren Erziehungsberechtigte), die sich in der derzeitigen Situation gefährdet fühlen, können einen Antrag auf Beurlaubung vom Präsenzunterricht nach § 20 Abs. 3 BaySchO stellen. Die Entscheidung darüber liegt beim Schulleiter. Eine Beurlaubung vom Distanzunterricht ist nicht möglich. Bei Beurlaubung haben die Schülerinnen und Schüler keinen Anspruch auf gesonderten Distanzunterricht. An Tagen, an denen angekündigte schriftliche Leistungsnachweise stattfinden, dürfen beurlaubte Schülerinnen und Schüler die Schule besuchen.

Alle übrigen Klassen unserer Schule befinden sich wieder nach regulärem Stundenplan im Distanzunterricht mit MS Teams.
Der Stundenplan ist wie immer in WebUntis einsehbar.

Bitte kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen und Anliegen. Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen weiterhin Gesundheit und bedanken uns bei Ihnen ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit und Ihr Verständnis! Die Kurzfristigkeit der erneuten Änderungen bedauern wir sehr, halten die Entscheidung aber für vernünftig!


Mit freundlichen Grüßen

Knut Seelos

Schulleiter  




Informationen zum Selbsttest

Selbsttest - KM Bayern

 

Selbsttest - Merkblatt für Eltern

 


 

Informationen und Hygienevorschriften

Hygienevorschriften



Meldung Kultusministerium:

FAQ Unterrichtsbetrieb

 

 

 Zugriff WebPortal

Der Zugriff auf unser WebPortal ist für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schülern

über folgenden Link möglich: WebPortal 




 Meldung Kultusministerium

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6946/so-geht-es-an-den-schulen-in-bayern-weiter.html

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6902/unterricht-an-bayerischen-schulen-wird-eingestellt.html




Weitere Informationen in folgendem Beitrag: Informationen zum Coronavirus

1608

Schülerzahl

407

Absolventen

68

mögliche Berufe

55

Lehrer/-innen

 

Presseberichte

 

Aktuelle Berichte über unsere Schule, Kollegium, Schülerinnen und Schüler:


Hier geht's zu den Berichten

Kontakt - Sekretariat

 

Unser Sekretariat ist während der Bürozeiten gerne für Sie da.

 


"Die größten Meister sind diejenigen,

die nie aufhören Schüler zu sein." Ignaz Anton Demeter

 


Staatliche Berufsschule Weilheim i.OB

Kerschensteinerstr. 2, DE-82362 Weilheim

+49 0881 982-0

+49 0881 982-129

bs-wm@bs-wm.de

Bürozeiten: Mo-Do 7.00 - 16.00  Fr 7.00-13.00